Trekking auf dem Dach Afrikas

Trekking in Ethiopia

Der Großteil von Äthiopien wird vom Hochland eingenommen. Das Plateau erstreckt sich von 2000m bis zu 3000m ü NN. Im Norden und im Zentrum des Landes befinden sich 25 Gipfel, die über bale4000 m hoch sind. Diese Lage gab Äthiopien den Beinamen „das Dach Afrikas” und liefert sowohl wunderbare Ausblicke als auch Eindrücke. Der höchste Berg heißt Ras Dashen und ist 4630m hoch. Das ist der vierthöchste Berg auf dem afrikanischen Kontinent.

Dieser dramatische Rundblick ist ein Ergebnis der Erosion der Basaltlava, dessen Stärke auf ca.3000m geschätzt wurde. Im Semien Gebirge kann man seltene Tierarten antreffen, wie z.B. Walia Steinbock, Semien Fuchs und Gelada Affen. Auf die Entdecker warten auch endemische Vögel und Pflanzen.

Der Nationalpark Balegebirge liegt auch auf dem Plateau. Über dieses Hochland ragen Vulkankegel und Gipfel empor. Nach dem Anstieg kann man die wechselvolle Pflanzenwelt beobachten, die sehr alpenäh nlich ist: Wacholderbüsche, Heiden und Wiesen. In der Regenzeit bilden sich auf den Wiesen bunte Blumenteppiche.

Der Nationalpark Balegebirge umfasst das größte afro-alpine Gelände auf dem afrikanischen Kontinent. Ein Besuch des Parks ist die einzige Möglichkeit für Spaziergänge im Gebirge und Ausflüge mit Pferden oder Maultieren. Auf solche Weise kann man die unverfälschte Natur bewundern, welche nicht oft auf unserem Planeten anzutreffen ist