Religiöse Feste

Festivals in Ethiopia

 

Timket (Erscheinung des Herrn)

Das bunteste äthiopische Festes. Während dieses Fest tragen die Priester eine Kopie der Bundeslade zum nähest gelegenen Wasser. Diese Zeremonie soll dem Andenken an die taufe Christi dienen und findet am 19. Januar statt. Die Kopien der Bundeslade heißen Tabot und sie werden am Nachmittag, einen Tag vor dem Fest der Heiligen Drei Könige, ins Freie getragen. Währen der ganzen Nacht beten und meditieren die Gläubigen und die Priester. Am darauf folgenden Tag werden das Wasser und die Gläubigen geweiht. Die Zeremonie ist die Erneuerung der Zugehörigkeit zur Kirche

Meskel (Auffindung des Kreuzes)

Dieses Fest wird zur Erinnerung an die Auffindung des echten Kreuzes durch Kaiserin Helena begangen. Ähnlich farbenfroh wie das Timket, doch statt dem Wasser wird dem Feuer gehuldigt. Im Zentrum der Zeremonie befinden sich Feuerstellen, in denen mit Blumenkränzen verzierte Kreuze stehen. Priester in Festkleidung segnen die Feuerstellen, bevor diese entzündet werden. Diese Festtage werden in der Blütezeit der goldgelben Meskal Daisies, die auf Aramäisch Adex Adaba heißen, begangen.

Genna (Orthodoxer Weihnachtsfeiertag)

Weihnachten heißt Lidet und wird am 7. Januar gefeiert und es unterscheidet sich ganz von unseren Weihnachten. Es findet eine Prozession statt, die die ganze Nacht dauert. Man wandert von Kirche zu Kirche. Es gehört zur Tradition, dass an dem Tag die Jungen Genna, unserem Hockey ähnliches Spiel, spielen.

Fasika (Orthodoxes Osterfest)

Vor Ostern wird gefastet. Die Fastenzeit dauert 55 Tage. In der Zeit darf man keine Speisen aus Tierprodukten essen. Dazu gehören auch Milchprodukte und Eier, nicht nur Fleisch. Die Gläubigen essen während des Tages bis zum nachmittäglichen Gottesdienst um 3 Uhr. Das Ende der Fastenzeit ist ein zweieinhalb Tage dauerndes farbenfrohes Fest.